$Banner-Archiv_Tipps-Betr.Systeme590x91-FR-logo.JPG Betriebs-System-Tipp: Windows 98:

RAM-Speicher bevorzugen

Damit Windows98 immer erst den schnellen RAM-Speicher verwendet, bevor es auf die Auslagerungsdatei "Win386.swp" zugreift, muss man einen Wert in die "system.ini" einfügen.

Öffnen der "System.ini" unter Start/Ausführen mit dem Befehl
sysedit
Dann in Datei "system.ini" folgende Zeile (unten rot markiert) in Rubrik [386Enh] eintragen:
.....
.....

[386Enh]
device=C:\WINDOWS\OEMCFOS2\vcfosoem.vxd
ebios=*ebios
mouse=*vmouse, msmouse.vxd
device=*dynapage
device=*vcd
device=*vpd
device=*int13
woafont=app850.fon
device=*enable
keyboard=*vkd
display=*vdd,*vflatd
PagingDrive=D:
MinPagingFileSize=15240
ConservativeSwapfileUsage=1
[NonWindowsApp]
TTInitialSizes=4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 18 20

[power.drv]
.....
.....

Danach den Vcache dimensionieren:

Der Vcache ist ein Windows-Treiber, der den Zwischenpuffer für das Lesen und Schreiben von und auf die Festplatte regelt. Dem Vcache lassen sich ebenfalls feste Werte zuweisen. Ebenfalls in der Datei "system.ini" unter der Rubrik [vcache] folgende Werte einfügen:

[vcache]
MinFileCache=32768
MaxFileCache=65536
ChunkSize=512

Im Allgemeinen empfiehlt sich als "MinFileCache" ein Achtel, als "MaxFileCache"-Wert ein Viertel des vorhandenen RAM-Speichers. (Die obigen Wert-Angaben sind als Beispiel für eine "system.ini" gedacht). "ChunkSize" gibt die "Paketgröße" an, mit der der Vcache liest und schreibt. Sie sollte 512 betragen. Alle Änderungen in der "system.ini" mit "Datei/speichern" sichern.

Zur Hauptseite 2home.gif