$Banner-Archiv_Tipps-Betr.Systeme590x91-FR-logo.JPG

Computer ohne Aufsicht herunterfahren



ico_winXP.jpg

Problem:   Ihr PC soll nach Feierabend noch eine Weile laufen, etwa als Fax-Empfänger oder DFÜ-Server, sich danach aber ohne Ihr Zutun schlafen legen.

Lösung:
Mit dem bekannten Weg über RUNDLL32.EXE und dem Einsatz des Task-Planers können Sie dafür sorgen, daß sich der PC zu einer bestimmten Uhrzeit automatisch abschaltet. Den Task-Planer finden Sie im Start-Menü unter "Systemprogramme, Geplante Vorgänge". Geben Sie als neuen Task den Aufruf "rundll32.exe" an, und klicken Sie dann auf "Durchsuchen". Als Zeitpunkt bietet sich beispielsweise täglich um 20.00 Uhr an. Aktivieren Sie die Option "Täglich", und klicken Sie auf "Weiter", um weitere Optionen wie die Zeit einstellen zu können.
  Auf der Registerkarte "Task" klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen "Eigenschaften". Tragen Sie unter "Starten" hinter dem Pfad zu Rundll32 noch die Parameter "user.exe, exitwindows" ein. Unter "Einstellungen" wählen Sie "Geplanten Task erst nach folgender Leerlaufdauer beenden" und stellen eine passende Zeit ein, etwa 30 Minuten. Dadurch verhindern Sie, daß der Rechner - falls doch noch jemand zu später Stunde daran arbeitet - unvermittelt abgeschaltet wird.

Zur Hauptseite 2home.gif

TOP