$Banner-Archiv_Tipps-Betr.Systeme590x91-FR-logo.JPG

Programmstart beschleunigen

ico_winXP.jpg

Problem:  
Ihnen erscheint der Start Ihres Windows XP viel zu langsam. Stellen Sie Windows XP so ein, dass der Programmstart schneller erfolgt.

Lösung:  
Windows XP speichert innerhalb der Auslagerungsdatei Daten, die zur Zeit nicht benötigt werden oder für den Arbeitsspeicher zu groß sind. Als Standard verwaltet Windows XP diese Auslagerungsdatei dynamisch und passt je nach Bedarf deren Größe an. Dies führt dazu, dass die Festplatte in Datenteile fragmentiert wird. Dies wirkt sich Zeit verzögernd auf den Programmstart aus.

   Um der Auslagerungsdatei eine feste Größe zuzuweisen, rufen Sie unter [Start] den Menüpunkt "Einstellungen" und dann den Menüpunkt "Systemsteuerung" auf. Es öffnet sich das Fenster "Systemeigenschaften". Dort wählen Sie die Registerkarte "Erweitert" aus und unter der Rubrik "Systemleistung" klicken Sie dann die Schaltfläche "Einstellungen" an.

   Im Folgedialog "Leistungsoptionen" wählen Sie die Registerkarte "Erweitert" aus und betätigen unter der Rubrik "Speichernutzung" die Schaltfläche "Ändern".

   Damit öffnet sich ein neuer Dialog "Virtueller Arbeitsspeicher". Hier markieren Sie das Windows-Startlaufwerk und tragen sowohl unter "Anfangsgröße" als auch unter "Maximale Größe" den gleichen Wert ein. Als Richtwert gilt, dass dieser Wert der dreifache Menge des Arbeitsspeichers in MByte entsprechen sollte. Per Klick auf die Schaltfläche "OK" übernehmen Sie Ihre Einstellungen, die mit dem nächsten Start gültig werden.

Zur Hauptseite 2home.gif

TOP