$Banner-Archiv_Tipps-Betr.Systeme590x91-FR-logo.JPG
logo_windows7-90x67.jpg Windows: Programmen Internetzugriff verhindern

So verwehren Sie bestimmten Programmen den Zugriff auf das Internet und erfahren, welche Software aktiv ist.

Viele Programme weisen unerwünschte Internetaktivitäten auf. (lesen Sie dazu den Tipp: "Internetzugriffe kontrollieren", um zu erfahren, wie Sie solche Programme aufspüren). Das können Sie jedoch mit einer einfachen Firewall-Regel zuverlässig unterbinden. Wählen Sie in der Systemsteuerung die Kategorien System und Sicherheit und Verwaltung und klicken Sie im erscheinenden Fenster doppelt auf die Verknüpfung Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit. Klicken Sie im linken Navigations-Bereich auf Ausgehende Regeln und wählen Sie anschließend im rechten Fenster die Aktion Neue Regel. Belassen Sie es im erscheinenden Assistenten bei der Voreinstellung Programm für den Regeltyp und klicken Sie auf Weiter.
Klicken Sie im nächsten Abschnitt des Assistenten auf die Schaltfläche [Durchsuchen] und wählen Sie die ausführbare Datei desjenigen Programms aus, für das Sie den Internetzugriff blockieren wollen. Überzeugen Sie sich davon. dass im Abschnitt Aktion die Option Verbindung blockieren aktiviert ist. Nun müssen Sie der Regel noch einen Namen geben (Abschnitt Name) und auf Fertig stellen klicken. Die neue Regel erscheint jetzt im Aktionsfenster, wo Sie sie jederzeit deaktivieren oder löschen können. Ist sie aktiviert, blockt Windows alle Verbindungen, die das Programm ins Internet aufbauen will. Auf diese Weise können Sie z.B. verhindern, dass sich ein Programm automatisch updated.

Fachliche Quelle: PC-MAGAZIN

Zur Hauptseite 2home.gif

TOP