$Banner-Archiv_Tipps-Betr.Systeme590x91-FR-logo.JPG
logo_windows7-90x67.jpg Windows7: Liste zuletzt verwendeter Elemente automatisch leeren

So löschen Sie die beiden Listen Zuletzt besucht und Zuletzt verwendet automatisch beim Herunterfahren des Computers.

Windows-7-Professional- und Windows-7-Ultimate-Anwendern steht bezüglich der genannten Listen eine weitere Option offen: Sie stellen das System so ein, dass es die Liste der zuletzt verwendeten Elemente beim Herunterfahren automatisch löscht. Dies kann sehr praktisch sein, da man auf die entsprechenden Datei- (Zuletzt verwendet, siehe dazu den Tipp: Zuletzt verwendete Dateien im Startmenü) und Ordner-Verknüpfungen (Zuletzt besucht, zu finden in den Windows-Explorer-Favoriten) oft nur in der aktuellen Sitzung gerne zurückgreift. Geben Sie in das Suchfeld des Startmenüs gpedit.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste. Damit rufen Sie den Gruppenrichtlinieneditor auf (dieser steht in den Home Editions nicht zur Verfügung). Navigieren Sie zu Benutzerkonfiguration/Administrative Vorlagen/Startmenü und Taskleiste (Abbildung). Klicken Sie anschließend im rechten Fenster doppelt auf die Einstellung: PCM2011_10-S128Tipp6.jpg Beim Beenden die Liste der zuletzt geöffneten Dokumente leeren. Wählen Sie die Option Aktiviert und bestätigen Sie mit OK. Wenn Sie die Einstellung später einmal wieder zurücksetzen wollen, schalten Sie sie entweder auf Deaktiviert oder wie im Ausgangszustand auf Nicht konfiguriert. Beachten Sie, dass mit dieser Einstellung - anders als beim Ausführen des Befehls Liste zuletzt verwendeter Elemente löschen (siehe dazu den letzten Tipp: Zuletzt verwendete Dateien im Startmenü ) - auch die Zuletzt verwendet-Einträge aus den Sprunglisten entfernt werden. Heften Sie solche, die Ihnen wichtig sind, gegebenenfalls an die Sprungliste an. bevor Sie den Computer herunterfahren.

Fachliche Quelle: PC-MAGAZIN

Zur Hauptseite 2home.gif

TOP