$Banner-Archiv_Tipps-Betr.Systeme590x91-FR-logo.JPG
logo_Windows10.jpg Windows 10 Upgrade: Nutzer-Profil-Problem einfach lösen

Nach dem Upgrade auf Windows 10 sind alle Desktop-Anwendungen und Nutzerdaten weg? So können Sie das Problem lösen.

Beim Gratis-Upgrade von Windows 7 oder Windows 8 auf Windows 10 kann es vereinzelt zu Problemen mit dem verwendeten Nutzer-Profil kommen. Nach dem Upgrade fehlen dann alle zuvor unter Windows 7/8 vorhandenen Desktop-Programme und Nutzerdaten. Das Problem: Windows hat beim Upgrade nicht das bestehende Benutzerprofil (etwa C:\Users\IHRNAME) registriert, sondern ein neues Benutzerprofil angelegt - auf einem unserer Test-Rechner war dies das Benutzerprofil

C:\Users\Temp.

Das Problem lässt sich einfach lösen, weil auch nach dem Upgrade der Ordner mit dem korrekten Nutzerprofil noch existiert. Damit Windows 10 dieses Nutzerprofil auch verwendet, ist ein Eingriff in die Registry notwendig.

Öffnen Sie mit Windows + R die Kommandozeile und geben dann "regedit" ein. Nun öffnen Sie den folgenden Registry-Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList

Hier öffnen Sie nun den Unterschlüssel mit der Class-ID des aktiven Nutzers. Die Bezeichnung lautet beispielsweise "S-1-5-21-948971802-3424280463-3235859455-1001" (oder so ähnlich).

Hier ändern Sie den Wert von "ProfileImagePath" und tragen den Pfad zum alten Profil-Ordner ein. Also etwa "C:\Users\IHRNAME" (ohne Anführungsstriche). Nach einem Neustart des Rechners wird die Änderung aktiv und alle Desktop-Programme und Nutzerdaten sind wieder da.


Fachliche Quelle: PC-WELT/ Panagiotis Kolokythas, 05.08.2015

Zur Hauptseite 2home.gif

TOP