Alte sollen Löffel abgeben!

 

Heimbach-Eifel, 04.03.2005

Der neue Armutsbericht der rot/grünen Bundesregierung hat bereits ein großes Echo in der Medienlandschaft hervorgerufen.

Bild-Grau_C-right.jpg Der Vorsitzende der Jungen Liberalen der FDP ("JuLis"), Jan Dittrich (Bild), glaubt nun, den Stein der Weisen gefunden zu haben und macht einen Vorschlag, der an Menschenverachtung, Brutalität und Eiseskälte gegenüber den älteren Generationen nicht mehr zu überbieten ist.
Mit seinen 28 Jahren erdreistet er sich in einer Pressekonferenz u.a. zu sagen: "Die Alten leben auf Kosten der Jungen", und weiter: "Die Alten sollen von ihrem Tafelsilber etwas abgeben - einen Löffel oder besser gleich ein paar davon".
Jan Dittrich hat möglicherweise bewusst in Kauf genommen, dass mit seinem Ausspruch "den Löffel abgeben" die Assoziation mit der gleichen, aber landläufig flapsigen Bemerkung hergestellt wird, die aber den Tod meint!

Damit haut Dittrich in die gleiche Kerbe wie vor einiger Zeit sein Politkollege Philipp Missfelder von der Jungen Union (CDU) der im Sommer meinte, den Menschen, die älter als 75 Jahre sind, sollte zum Beispiel eine Hüftoperation auf Krankenkassenleistung verweigert werden. (Anmerkung: Die Schmerzen und die Behinderung müsste der alte Patient dann eben ertragen)

Satiriker wie Harald Schmidt & Co könnten diesen Faden weiterspinnen und den Schluss ziehen, der etwa so aussehen könnte: Gute Lösung für eine Rentenreform, man könnte die Alten über 65 Jahren einfach eliminieren, damit wäre dann das Generationenproblem bei den Renten gelöst!

Offener Brief an Jan Dittrich

Sie Herr Dittrich, haben ihr Studium für Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre sicherlich von Ihren Eltern finanziert bekommen, genauso wie viele meiner Altersgenossen auch heute noch ihren Kindern Ausbildung und Studium finanziell ermöglichen. Das allein ist schon ein Beitrag der älteren Menschen für die junge Generation in diesem Lande, wo wieder Studiengebühren eingeführt werden, von der Betreuung und Fürsorge der heranwachsenden Kinder ganz zu schweigen.

Die Rentner haben bereits ein paar "Nullrunden" anstelle von Rentenerhöhungen hinter sich, was von den meisten in Hinsicht auf die finanziellen Nöte von Bund und Ländern auch (notgedrungen) akzeptiert worden ist.

Jetzt kommen Sie daher, der noch nicht einmal ein paar Euro in die Rentenkasse eingezahlt hat und stellen solch unverschämten Forderungen!

Wir, die Alten, haben Deutschland, das nach dem Krieg am Boden lag, wieder aufgebaut, das "Wirtschaftswunder" ermöglicht und damit die Werte geschaffen, womit letzten Endes ein gewisser "Juliusturm" (Steuereinnahmen, genannt nach dem ehemaligen Finanzminister Julius Schäffer) und die Rentenkassen prall gefüllt waren! Ergo haben wir Alten unser Soll für eine gesicherte Rente im Alter mehr als erfüllt! Dass wir von der Rente heute ohne finanzielle Sorgen leben wollen, ist unser gutes Recht! Das uns heute zu beneiden, ist schäbig und eine Unverschämtheit!

Ihrem Parteivorsitzenden Westerwelle haben Sie mit Ihren unqualifizierten Äußerungen auch einen Bärendienst erwiesen, denn es stehen Wahlen an und die ältere Generation wird es Ihnen heimzahlen, dessen bin ich Gewiss!

Ich hatte diesen Kommentar gerade zu Ende geschrieben, da meldeten die TV-Sender bereits den Rücktritt von Jan Dittrich, der Jungspund von der FDP ist wohl von seinem Chef "gegangen worden".

Dieser Fall zeigt wieder einmal, wie es mit der oberen Gesellschaftsschicht in unserem Lande bestellt ist, es sollen immer nur die "kleinen Leute" zur Ader gelassen werden, die Reichen verschont man. Diese Meinung war auch im Magazin "Der STERN" unter dem Titel "Kapitalismus brutal" zu lesen.

Friedhelm Rubach


Mich würde es sehr freuen, wenn dieser Artikel ein Leser-Echo im neuen Forum hervorrufen würde. Scheuen Sie sich nicht, Kommentare und auch Kritiken sind immer willkommen.

Oder sieht der Leser dieses Artikels das anders? Zu diesem, oder zu einem völlig anderen Thema, wird dem Leser Gelegenheit gegeben, seine eigene Meinung hier verbreiten zu können, nämlich im neuen Forum-Romanum Forum von "Bunny's Field", Link zum Forum

Wieder nach oben
Zurück zur Hauptseite