COVID-19 und ABC-Waffen
Heimbach-Eifel, 20.04.2020

1.Atomb-covid-19_296x97.jpg Kurze Notiz: Mit Absicht habe ich die anscheinend gegensätzlichen Elemente Atombombe und Corona Virus im Titel und Foto verknüpft. Das „Warum?“ löst sich im Verlauf des Artikels auf.

Als im Mai 1945 der 2. Weltkrieg in Europa bereits beendet war, befanden sich die USA und Japan immer noch im Kriegszustand, es zeichnete sich aber klar ab, dass Japan kurz vor der Kapitulation stand. Es war dann für die übrige Welt völlig unverständlich und entsetzlich, was dann am 6. August 1946 in Japan geschah.

An jenem Tag befand sich der amerikanische Bomber „Litle Boy“ alleine, das heißt, ohne im Verband mit anderen Fliegern, im Anflug auf Hiroshima. Es gab keine japanische Flugabwehr, weil man auf japanischer Seite glaubte, das sei wohl nur ein harmloses US-Aufklärungsflugzeug. Dann aber, genau um 8 Uhr 15 nahm das Unheil seinen infernalischen Lauf. Die Besatzung des Bombers hatte die Order mitbekommen, sofort nach dem Ausklinken der einzigen Bombe schnell möglichst abzudrehen! Deshalb sah die Besatzung nur hinterrücks, wie ein greller Blitz die Atmosphäre förmlich zerriss und dann eine Riesenwolke in Form eines Pilzes gen Himmel schoss! In diesem Moment starben laut japanischer Statistik 70.000 Menschen. Nach fünf Jahren verzeichnete das Sterberegister 200.000 Opfer.

Warum dann drei Tage nach dem ersten Abwurf eine zweite Atombombe über der japanischen Stadt Nagasaki nieder ging, die sofort wieder mit einem Schlag 70.000 Zivilisten tötete, 1.Atombombe.jpg bleibt bis heute ein Rätsel! War den amerikanischen Wissenschaftlern und Militärs ein „Atombomben-Test“ an lebenden „Objekten“ nicht genug? War ihnen überhaupt nicht in den Sinn gekommen, dass sie innerhalb von 3 Tagen zwei abscheuliche Kriegsverbrechen begangen hatten? Die japanische Führung hatte erst nach ihrem Desaster kaum Zeit gefunden, ihre totale Kapitulation den Amerikanern anzubieten, die auch von der Gegenseite dann angenommen wurde!

Mit diesen zwei „Aktionen“ hatte die USA der übrigen Welt eindrucksvoll ihre militärische Überlegenheit demonstriert und ihre Vormachtstellung in der Welt zementiert.

Es dauerte aber nur drei Jahre, bis der Sowjetunion am 29. August 1949 ihr erster erfolgreicher Atombomben-Test gelang und der Welt melden konnte. In der Folge beginnt das nukleare Wettrüsten USA vs. Sowjetunion mitten im sogenannten „Kalten Krieg“! Aus dem kaltem Krieg wurde gottseidank kein „heißer Krieg“, weil sowohl die USA als auch Russland inzwischen mit den erprobten Wasserstoff-A-Bomben ein enormes Atomwaffenarsenal besaßen und so ein militärisches „Patt“ entstand.

Zu dem exklusiven Atom-Club gesellten sich später Großbritannien, Frankreich und die Volksrepublik China, ferner Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea. Jeder dieser Staaten konnte sich „Atommacht“ nennen und aus war es mit einer Patt-Stellung der beiden Großmächte USA und Russland auf dem militärischen Schachbrett! Irgendein kleiner Funke würde in der Zukunft genügen, die Welt in einen fürchterlichen Atomkrieg zu stürzen, in dem es nur Verlierer geben würde! Diese Logik erkannten denn auch die maßgeblichen Politiker und so einigten sich schließlich die beiden Führungsmächte USA und Sowjetunion am 5. März 1970 im Vertrag über die Nichtverbreitung von Atomwaffen, kurz: Atomwaffensperrvertrag! Dieser Vertrag wurde allerdings vom amerikanischen Präsidenten Trump, wie kann es anders sein, im Februar 2019 wieder gekündigt! Diese negative Entwicklung macht die ganze Welt so instabil wie noch nie!

Doch in den Waffensysteme A B C, A wie Atomwaffen, C wie chemische Waffen (Kampf-Giftgase) und B wie biologische Waffen sind jede Waffe für sich eine Riesengefahr für die Menschheit! Gerade B Waffen werden meist als relativ harmlos bewertet und eingestuft. Es ist stark anzunehmen, dass an allen drei Waffensystemen gearbeitet und weiterentwickelt wird!

Als Ende des Jahres 2019 die ersten Chinesen vom Virus COVID-19 infiziert wurden, COVID-19_236x179.jpg ahnte noch niemand von den Auswirkungen und der dynamischen Verbreitung dieses Virus in allen Erdteilen! Für dieses Virus gibt es bis heute noch kein wirksames Impfserum! Covid-19 hat seit 2019 hunderttausende Menschen befallen und tausende Tote hat es schon bis jetzt gegeben! Wie man sich in dieser Zeit vor dem Corona-Virus schützen kann, ist hinreichend in den letzten Monaten in allen Medien erklärt und abgehandelt worden.

Doch woher kommt dieses Virus eigentlich und wie ist es entstanden? Große Fragen, zu diesem Thema kursieren im Internet nicht nur von den realistischen Bloggern Meinungen, sondern auch die wildesten Gerüchte von Surfern, die weder Hand noch Fuß haben und vielfach werden auch skurrile Behauptungen aufgestellt.

Eine Frage kann leicht beantwortet werden, das Virus mit Namen Covid-19 ist in China zuerst nachgewiesen worden! Also stammt es aus diesem Land! Zumal bewiesen ist, dass die Stadt Wuhan die ersten und später die meisten Infizierten Leute hatte. Da ausgerechnet in der Nähe von Wuhan das große chinesische Zentral-Bio-Labor angesiedelt ist, gab dem amerikanischen Geheimdienst Anlass zur Vermutung, dass das SARS-CoV-2 aus einem Forschungslabor in Wuhan stammen könnte. Auch der US-Präsident schließt dies nicht aus. Der Chef des chinesischen Instituts hat die Vorwürfe erneut zurückgewiesen.

Es liegt doch klar auf der Hand, dass in allen Ländern, die auch im Besitz von Atombomben sind, in geheimen Laboratorien an militärisch verwendbaren Bio-Objekten experimentiert wird. Eine neue, biologische Waffe in Form von hochbrisanten Viren ist strategisch besser anzuwenden als Atombomben, die ein spektakulöses Szenario inszenieren und für sehr lange Zeiten ganze Landstriche mit gefährlichen Strahlungen kontaminieren! Der Viren Tod dagegen kommt auf leisen Sohlen ins Land und hinterlässt keine „verbrannte Erde“! Günstig also für Eroberer!

Wie ist covid-19 eigentlich entstanden? Das kann (noch) nicht beantwortet werden. Hier kommen dann die Spekulationen ins Spiel:

Spekulation Nr. 1

Ein ganz normales Grippevirus der Corona-Gruppe ist durch irgendwelche Anstöße zum späteren Covid-19 Virus mutiert!

Spekulation Nr. 2

Eine Virus-Art hat auf einem Tier gehostet, dann ist es irgendwie mutiert, meinetwegen zum Corona-Virus, dann auf einen Menschen übergesprungen und hat sich so weiter vermehrt!

Spekulation Nr. 3

Jetzt wird die Spekulation heikel! Irgendwo auf der Welt wurde im Labor an einer B-Waffe (biologische Waffe) experimentiert – das ist höchst wahrscheinlich anzunehmen! Dann ist durch einen Unfall ein Laborant kontaminiert worden und so ein gefährliches Virus in die Außenwelt gelangt! Das Ganze muss nicht zwingend in China passiert sein!

Wie gesagt, so oder anders könnte es gewesen sein, dass covid-19 uns jetzt heimsucht. Doch eines muss festgehalten werden, es ist nicht nur eine Vermutung, es wird tatsächlich mit Viren und anderen biologischen Objekten zum späteren Waffeneinsatz experimentiert! Und diese B-Waffen können eine verheerendere Wirkung entfachen als alle Atombomben dieser Welt zusammen, weil sie schleichend, ohne Blitz und Radau daherkommen und die Menschheit vernichten können, natürlich außer den Leuten im Hersteller-Land, die vor der eigenen B-Waffe immunisiert wurde!

Alles Spekulationen? Ja sicher, doch in Zukunft leider denkbar!

Wenn man bedenkt, dass diese drei Waffengattungen A, B, und C zusammengenommen, eine angsteinflößende Allianz bilden, die die Art Homosapiens endgültig auslöschen können, dann kommt man zu dem Schluss, wie schizophren muss doch die Menschheit sein, die an solchen Vernichtungswerkzeugen forschen und experimentieren, die das Ende aller Lebewesen auf Erden bedeuten würde!

Alles Spekulationen? Ja sicher, doch in Zukunft leider denkbar!

Friedhelm Rubach

Hat der Leser dieses Artikels eine andere Meinung?
Zu diesem, oder zu einem völlig anderen Thema, wird dem Leser Gelegenheit gegeben, seine eigene Meinung hier verbreiten zu können, nämlich im Forum


TOP

Zurück zur Hauptseite





Counter