Android-Apps im Nu löschen

Apps-Verwalten_01.jpg So manche überflüssige App bekommt man beim Smartphone-Kauf mitgeliefert. Nach einiger Zeit merkt man, dass man diese oder jene App überhaupt nicht braucht. Problem: Diese Apps fressen unnötig Speicher-Platz, mindern die Performance des Smartphones und lassen sich nicht einmal regulär deinstallieren. Trotzdem möchte man sie aus den genannten Gründen gerne loswerden. Zum Entfernen von System-Apps braucht man Root-Rechte. Wie man die bekommt, erfahren Sie hier:

Bislang erledigte man die Löschung eines Apps nur über die Einstellungen. Seit Betriebssystem Android 4 geht das aber viel einfacher.

Apps-Verwalten_02.jpg In Android bis Version 2.3 löschen Sie überflüssige Apps mit einem Klick auf Einstellungen -> Anwendungen -> Apps (oder Anwendungen) verwalten. (s. Bild rechts)

Ab Android 4.0 geht das Löschen von Apps noch schneller: Drücken Sie im Apps-Menü einfach so lange auf das Symbol der Anwendung, bis ganz oben auf dem Bildschirm „Deinstallieren“ angezeigt wird. Ziehen Sie die App dann auf das Mülleimer-Symbol und bestätigen Sie den Löschvorgang. Bei Smartphones, die noch einen Menü-Button unter dem Display besitzen, finden Sie die Option „Deinstallieren“ in dem sich öffnenden Kontextmenü. Danach wählen Sie die zu entfernenden Apps aus. Vom Homescreen können Sie Apps auf diese Weise allerdings nicht löschen – hier wird lediglich die Verknüpfung, nicht aber die App selbst entfernt.
Quelle Magazin: PC WELT
Heimbach, 06.02.2015



nach oben

Zu diesem, oder zu einem völlig anderen Thema, wird dem Leser Gelegenheit gegeben, seine eigene Ratschläge bzw. Erfahrungen hier verbreiten zu können, nämlich im Forum


TOP

Zurück zur Hauptseite




Sie sind Besucher:


Counter Statistik